Was ist Hypnose

Hypnose wirkt auf das Unterbewusstsein

Der Mensch ist sich nur etwa 10 % dessen bewusst, was er tut. Die meisten Aktivitäten laufen daher unbewusst ab. Deswegen steuert das Unterbewusstsein ein Großteil des Verhaltens in verschiedenen Situationen. Im Gegensatz zum Bewusstsein arbeitet das Unterbewusstsein unabhängig vom Willen und Einfluss. Auch unterscheidet es nicht zwischen positiven und negativen Verhaltensweisen. Darüber hinaus sind Gedanken und Emotionen im Unterbewusstsein gespeichert und wirken weiter. So können negative Verhaltensweisen und Glaubensmuster entstehen. Gleichzeitig verbirgt sich im Unbewussten kreatives Potential, welches ermöglicht, Lösungen und Alternativen für vorhandene Probleme zu finden und umzusetzen.  Daher ist die Hypnose ist ein Schlüssel für das Unterbewusstsein

Mehr spüren – weniger denken

In der Hypnose wird ein tiefer Entspannungszustand erreicht. Dieser ermöglicht einen Zugang zum Unterbewusstsein. Mithilfe der Hypnose können heilende Prozesse in Gang gesetzt werden. In der hypnotischen Trance findet verstärkt eine emotionale Aktivität statt. Die logische Aktivivität wird vermindert. Die vom Klienten ausgeübte Kontrolle steht im Hintergrund. Auf diese Weise öffnen sich Zugänge zu unbewussten Prozessen. Das Unterbewusstsein kann nun auflösende Momente und eine Befreiung zulassen. Daher eignet sich der Trancezustand sehr gut für Veränderungsarbeit. Blockierende Verhaltensmuster und Gefühle können im Unterbewusstsein wahrgenommen und positiv verändert werden. Der Klient wird anhand von imaginativen Entspannungsverfahren und positiven Suggestionen zu neuen Lösungsmöglichkeiten seines Problems geführt.

Kein Kontrollverlust

Als Hypnosetherapeutin arbeite ich unterstützend und begleitend. Bei der geführten Hypnose versetze ich den Patienten mithilfe spezieller Techniken in eine Trancetiefe. Diese ist mit einer Meditation vergleichbar. Der Klient befindet sich in einem wohltuenden Entspannungszustand. Das Unterbewusstsein lässt nur eine für den Menschen angenehme Trancetiefe zu. Daher ist der Klient ist in der Trance jederzeit präsent. Er behält auch immer die Kontrolle darüber, welche Ideen er annehmen möchte. Trancezustände begegnen uns auch im alltäglichen Leben. Zum Beispiel gehen wir in eine Trance , wenn wir längere Zeit Auto fahren oder uns auf eine bestimmte Sache konzentrieren.

Hypnosetherapie Alexandra Holste

Für weitere Fragen und Informationen schreiben Sie mir eine E-Mail oder rufen Sie mich an. Ich arbeite in zentraler Lage in der Praxis am Turm in Frankfurt am Main, am Oeder Weg 15 (U-Bahn Haltestelle Eschersheimer Turm).